Dr. med. Hans-Ulrich Mayr, Internist und Nephrologe

Beruflicher Werdegang:

Studium der Medizin an der LMU München und der Université Pierre et Marie Curie Paris, Approbation 1978, DAAD-Stipendiat im Rahmen der Dissertation in Paris 1978, Promotion zum Dr. med. der L.M.U. München 1979. Klinische Tätigkeit - u. a. am Klinikum Rechts der Isar München, der Universitätsklinik Montpellier/Frankreich (als Assistent von Prof. Charles Mion und Prof. Stanley Shaldon) und an der Medizinischen Hochschule Hannover. 1987 Gründung einer internistischen Überweisungspraxis mit den Schwerpunkten Nephrologie, Kardiologie und Gefäßdiagnostik. Konsiliarius für Innere Medizin des Medias-Klinikums Burghausen und der Johannesbadklinik Bad Füssing.

 


Gulzhan Langanke, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Beruflicher Werdegang:

Studium der Medizin an der Kasachischen nationalen medizinischen Universität in Almaty (Kasachstan), ärztliche Tätigkeit an der Klinik für Geburtshilfe in Tschimkent (Kasachstan), Übersiedlung nach Deutschland 2012, allgemeinmedizinische Weiterbildung in einer Hausarztpraxis in Traunreut und in der Internistisch-nephrologischen Abteilung des MVZ. Ab Juli 2016 ist Frau Langanke hauptberuflich Assistenzärztin in der 1. Medizinischen Klinik der Kreisklinik Altötting beschäftigt. Sie fungiert als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie der nephrologischen Praxis über die molekularbiologischen Grundlagen der Nephropathien.